• Neukunde? Sicher dir 5% Rabatt
    auf deine erste Bestellung mit dem Code:
Bestellhotline: +49 6172 13959 106 Schnelle Lieferung per DHL Bestellung auf Rechnung
Kontakt Versand Rechnung

Knieretter-Set: Knieretter + Schlaufe

Das optimale Set gegen deine Knie- & Beinschmerzen - perfektes Dehnen mit der Knieretter-Schlaufen-Kombi

  • bei Arthrose, Knie-, Bein- und Fußschmerzen, Reizungen der Achillessehne und Wadenkrämpfen
  • Knieretter mit 3 Teilen zum individuellen Kombinieren und Üben
  • Übungs-Schlaufe erleichtert das Einnehmen von Dehnpositionen
69,95 € 74,90 € * (4,95 € gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar
Schneller Versand per DHL
Wir liefern weiterhin zuverlässig und schnell aus

69,95 € * Knieretter-Set: Knieretter + Schlaufe

✓ Entlastet Gelenke und Knorpel
Mit dem Knieretter dehnst du deine Wadenmuskeln ganz gezielt auf – für gesunde Knie und Sprunggelenke

✓ Hohe Flexibilität
Übe so, wie du es brauchst: verschiedene Stufen für beide Beine gleichzeitig oder jedes Bein einzeln.

✓ Rutschfest und sicher
Alle Keile rasten fest ineinander und spezielle Erhöhungen sorgen für eine gute Haftung des Fußes

✓ Hilft dir beim Dehnen
Mit der Übungs-Schlaufe kannst du so weit in die Dehnung gehen, wie du es schaffst, und dich langsam steigern.

Knieretter? Der Name ist Programm:

 

Wofür brauchst du den Knieretter?

Unser moderner Alltag bringt es mit sich, dass unsere Muskeln und Faszien immer unflexibler werden. Mangelnde und zu einseitige Bewegung ist schuld daran. Ob am Schreibtisch, auf der Couch oder unterwegs in Auto, Bus und Bahn – wir sitzen zu viel. Davon betroffen sind gerade die Beinmuskeln, insbesondere die in den Waden.

Die inneren und äußeren Wadenmuskeln „verkürzen“ dadurch zunehmend und geraten unter große Spannung. Sie ziehen an der Achillessehne, führen zu Mikrorissen, lösen Schmerzen im Schienbein aus und lassen sogar Knochenhautablösungen entstehen. Zusätzlich werden durch die Überspannungen die Sprung- und Kniegelenke überlastet, was Arthrose und Meniskusschäden begünstigen kann.

Mit unserem Knieretter kannst du die Überspannungen in den Muskeln wieder abbauen und den Zug auf die Achillessehne verringern. Du wirst merken: Schon nach wenigen Tagen kannst du dich befreiter bewegen und schmerzfreier laufen, wenn du täglich übst. Und das ohne zusätzlichen Zeitaufwand! Übe beispielsweise einfach beim Zähneputzen: 2 Minuten morgens und 2 Minuten abends genügen, um deine Waden hochwirksam aufzudehnen.

Wie kannst du mit dem Knieretter üben?

Damit du die besten Ergebnisse erzielst und möglichst zeitsparend üben kannst, haben wir anhand unserer langjährigen Erfahrung mit Schmerzpatienten drei Keile mit unterschiedlichen Höhenwinkeln entwickelt:

  • 2 kleine Keile mit einem Winkel von jeweils 9 Grad,
  • 1 großen Keil mit einem Winkel von 18 Grad.

Diese 3 Keile ermöglichen dir vielfältige Kombinationen. So kannst du immer genau so üben, wie du und der Zustand deiner Muskeln es brauchen. Dehne zum Beispiel beide Beine gleichzeitig im selben Winkel, wähle unterschiedliche Winkel zwischen beiden Beinen oder konzentriere dich nur auf eine Seite. Du wirst merken: Es macht Spaß, die vielen Möglichkeiten auszuprobieren, deine optimalen Übungswinkel zu finden und dich immer weiter zu steigern.

 
produkt-knieretter-uebung1-liebscher-bracht

Am besten beginnst du, indem du mit beiden Füßen parallel auf einem flachen Winkel von jeweils 9 Grad übst. Spürst du so bereits schnell ein starkes Ziehen in den Waden, sind deine Muskeln sehr verkürzt und die kleinen Keile für den Start genau richtig.

produkt-knieretter-uebung2-liebscher-bracht

Liegen bei dir beidseitig weniger starke Verkürzungen vor, dann benutze den größeren Keil von 18 Grad für einen Fuß. Für den anderen Fuß stapelst du ganz einfach die beiden kleinen Keile mit jeweils 9 Grad aufeinander.

 

produkt-knieretter-uebung3-liebscher-bracht

Ist deine Wadenmuskulatur an einem Bein besonders stark verkürzt, dann kannst du verschiedene Kombinationen ausprobieren: Dehne die verkürzte Seite beispielsweise im 9-Grad-Winkel, während du für das andere Bein den großen Keil mit 18 Grad verwendest.

produkt-knieretter-uebung4-liebscher-bracht

Möchtest du die Dehnungsintensität für ein Bein maximal erhöhen, dann lege alle 3 Keile aufeinander und du erhältst den steilsten Winkel von 36 Grad. Natürlich hast du auch hier die Möglichkeit, dich mit beiden Füßen auf die Keile zu stellen

 
 
 

Spezial-Übungen mit dem Knieretter:

Wie kann dir die Übungs-Schlaufe beim Dehnen helfen?

 

So kannst du die Übungs-Schlaufe anwenden:

Die Übungs-Schlaufe von Liebscher & Bracht ist dein idealer Helfer bei den Dehnübungen. Gerade wenn du in einige Dehnungen noch nicht weit reinkommst, weil du Schmerzen hast, hilft dir die Schlaufe, dich so weit zu dehnen, wie es für dich erträglich ist. Nach und nach kannst du die Schlaufe dann immer etwas weiter zu dir heranziehen und die Dehnung so in kleinen Etappen steigern.

Online-Mediathek mit Anwendungsvideos

Wir begleiten dich Schritt für Schritt und zeigen dir, wie du den Knieretter und die Übungs-Schlaufe effektiv einsetzt. Schaue dir dazu die Übungs-Videos zu deinem neuen Hilfsmittel in unserem Premium-Bereich an! In den Videos erklärt dir Roland Liebscher-Bracht persönlich, wie du mit diesem übst.

Neben vielen kostenlosen Beiträgen hast du die Möglichkeit, dir außerdem exklusiven Content zu vielen weiteren Themen anzusehen, wenn du dich für unsere Premium-Mitgliedschaft entscheidest. Es lohnt sich!

- Häufig gestellte Fragen -

FAQs zum Knieretter

Wie viele Teile bekomme ich?

Damit du die besten Übungsergebnisse erzielst und keine zusätzliche Zeit investieren musst, haben wir anhand unserer langjährigen Erfahrung mit Schmerzpatienten drei Keile mit unterschiedlichen Höhenwinkeln konstruiert:

2 kleine Keile mit einem Winkel von jeweils 9 Grad

  • Länge 29,5 cm
  • Breite vorne: 15,5 cm
  • Breite hinten: 12,5 cm
  • Höhe vorne: 5,2 cmm
  • Höhe hinten: 0,5 cm

1 großen Keil mit einem Winkel von 18 Grad.

  • Länge: 29,5 cm
  • Breite vorne. 15,5 cm
  • Breite hinten: 12,5 cm
  • Höhe vorne: 10,2 cm
  • Höhe hinten: 1,2 cm

Außerdem ist im Lieferumfang ein praktisches Booklet mit vielen Tipps und Bildern zur perfekten Anwendung des Knieretters enthalten. Darin erklären wir dir noch einmal ganz genau, wie der Knieretter funktioniert, welche unterschiedlichen Übungsmöglichkeiten es gibt und wie du dein Training kinderleicht erweitern kannst.

Für welche Bereiche des Körpers ist der Knieretter besonders geeignet?

Seine Hauptfunktion erfüllt der Knieretter im Bereich der Beine rund um das Fuß- und Kniegelenk. Er eignet sich zum Üben beider Beine gleichzeitig oder zum anspruchsvolleren Üben konzentriert auf ein Bein. Durch das Aufdehnen der inneren und äußeren Wadenmuskulatur entspannen sich Knie, Fußgelenk, Achillessehne und Fußhebermuskulatur. Die Gelenke werden nicht mehr zu stark zusammengepresst und die Knorpel in den Sprung- und Kniegelenken können sich erholen. Zugleich können die Menisken in den Kniegelenken regenerieren und auch die Bänder werden entlastet und können wieder ihre biologische Funktion erfüllen.

Darüber hinaus kannst du mit dem Knieretter die gesamte Rückseite der Beine sowie den gesamten Rücken und Nacken dehnen. Auch für die Dehnung der Oberschenkel-Vorderseite mit dem großen Streck-Muskel lässt sich der Knieretter clever in unsere Übungsfolgen integrieren. Wie das genau funktioniert, liest du im Begleit-Booklet zu deiner Bestellung.

Ist das Üben mit dem Knieretter gefährlich? Kann ich mich dabei verletzen?

Ob du mit einem Bein oder beiden Beinen gleichzeitig übst: Dein sicherer Stand ist gewährleistet. Dafür sorgt die spezielle Konstruktion der einzelnen Keile, die sich fest ineinander verkanten, wenn du mehrere von ihnen übereinander stellst.

Für noch mehr Sicherheit haben wir auf der Keilfläche leichte Erhöhungen und eine Laserung mit dem geometrischen Muster der „Blume des Lebens“ angebracht. Sie verhindern, dass du beim Üben auf der Keilfläche herumrutscht oder komplett abrutschen kannst.

Generell fungiert bei den Übungen mit unserem Knieretter natürlich auch deine persönliche Schmerzskala als Sicherheitssystem. Du kennst sie vielleicht aus unseren YouTube-Video und Übungsbeschreibungens. Wichtig ist hierbei, dass du die Dehnung während der 2-minütigen Übungszeit zunehmend verstärkst. Bleibe bei der Intensität jedoch immer im Bereich deines individuellen Wohlfühlschmerzes, also auf der Schmerzskala bei 9. Auf dieser Stufe nimmst du den Schmerz noch nicht als negativ und überbelastend wahr, was der 10
entspräche. Bei einer 9 kannst du noch „loslassen“, das heißt, entspannt bleiben sowie locker und tief atmen

Gibt es noch mehr Anwendungsmöglichkeiten als oben beschrieben?

Ja, du kannst mit dem Knieretter nicht nur die innere und äußere Wadenmuskulatur aufdehnen, sondern auch die gesamte Rückseite der Beine sowie den gesamten Rücken und Nacken. Auch für die Dehnung der Oberschenkel-Vorderseite mit dem großen Streck-Muskel lässt sich der Knieretter clever einsetzen. Wie das im Einzelnen funktioniert, liest du im Begleit-Booklet, das wir dir bei der Bestellung des Knieretters mitliefern.

Alle Spezial-Übungen mit dem Knieretter kannst du dir natürlich auch in unserer Online-Mediathek ansehen. Dort findest du Videos, in denen dir Roland Liebscher-Bracht persönlich erklärt, wie du mit dem Knieretter übst und die einzelnen Keile miteinander kombinieren kannst. Einen persönlichen Zugang zu diesem Übungsbereich bekommst du kostenfrei, wenn du den Knieretter bestellst.

FAQs zur Übungs-Schlaufe

Wofür setze ich die Übungs-Schlaufe ein? Wofür ist sie gut?

Mithilfe unserer Übungs-Schlaufe kannst du die Dehnübungen sanft und dennoch gezielt angehen. Als “Verlängerung deiner Arme” unterstützt sie dich von Beginn an bei der optimalen Ausführung der Dehnübungen. Gerade als Schmerzpatient oder Anfänger gelingt es dir, mit ihr Positionen während des Dehnens zu fixieren und Abstände beim Ausführen der Engpassdehnungen zu überbrücken. Zuvor unangenehme oder schmerzhafte Dehnpositionen kannst du nun mit einem guten Gefühl angehen.

Für welche Schmerzen kann ich die Übungs-Schlaufe einsetzen?

Schmerzen entstehen in den allermeisten Fällen aufgrund von unflexiblen Muskeln und Faszien, die durch mangelnde oder einseitige Bewegung verursacht werden. Mit unseren Dehnübungen kannst du dem entgegenwirken. Unsere Übungs-Schlaufe unterstützt dich vor allem bei Beschwerden im Knie- oder Beinbereich und bei Engpässen der Arm- und Schulterregion, um nach und nach besser in die Dehnung zu kommen. Sie setzt passive und aktive Dehnreize und sorgt für Kräftigungs-Impulse in diesen Bereichen.

Wann brauche ich die Schlaufe?

Die Übungs-Schlaufe ist eines unserer vielen Hilfsmittel zur Selbsthilfe. Sie eignet sich nahezu für alle Liebscher & Bracht-Dehnübungen, bei denen du mit Armen und Beinen arbeiten musst. Mit ihr kannst du die Übungen direkt richtig ausführen, Positionen fixieren und somit optimale Dehneffekte erreichen. Gerade wenn du am Anfang noch Schwierigkeiten hast, optimal in die Dehnung zu kommen, kannst du mit der Übungs-Schlaufe die Dehnübung nach und nach intensivieren.

Wofür sind die drei Bereiche der Schlaufe gut? Wie nutze ich sie?

Dank der drei Teilbereiche kann jeder – unabhängig der Körpergröße oder des Schmerzzustandes – die Schlaufe bestmöglich bei den Dehnungen einsetzen. So kannst du die Schlaufe mit kürzerem oder längerem Abstand greifen, je nachdem wie weit du in die Dehnung kommst. Das einfache Umgreifen zwischen den drei Bereichen ermöglicht es dir, auch während der Übung das Strecken der Muskeln und Faszien beizubehalten. Das ist wichtig, um die Überspannungen effektiv abzubauen und Verkürzungen nachhaltig zu beseitigen.

Wie oft und wie intensiv sollte ich mich dehnen?

Um Überspannungen der Muskeln abzubauen und Verkürzungen nachhaltig zu beseitigen, solltest du unsere Dehnübungen intensiv und regelmäßig ausführen. Im Idealfall dehnst du deine Problembereiche sechs Tage die Woche. Halte für die optimale Wirkung jede Dehnung mindestens zwei bis zweieinhalb Minuten. Nur so können sich Verklebungen und Überspannungen wirklich abbauen. Sind diese gelöst, merkst du in den allermeisten Fällen, wie die Schmerzen nachlassen.

Kann ich mich überdehnen?

Ein Überdehnen ist mit unseren Engpassdehnungen – bei richtiger und konsequenter Ausführung – kaum möglich. Denn durch das aktive Gegenspannen holst du dir – noch während der Dehnung – Kraft in deine Muskeln. Durch den stetigen Wechsel von Dehnung und Anspannung ziehst du nicht nur die verkürzten Muskelfasern und Faszien in die Länge, sondern profitierst gleichzeitig von den Kräftigungs-Impulsen. So erweiterst du stetig den zuvor eingeschränkten Bewegungsradius.

Achte bei den Dehnübungen außerdem auf deine persönliche Schmerzskala. Dabei solltest du immer bei einem Wohlfühlschmerz zwischen 8 und 10 liegen, jedoch niemals über 10. Trotz „Schmerzen“, solltest du weiterhin ruhig atmen können und den Dehnungsschmerz genießen können.

Warum hilft mir regelmäßiges Dehnen gegen meine Schmerzen?

Antrainierte Unnachgiebigkeit der Muskeln und Faszien – etwa durch langes Sitzen, Stehen und einseitige oder ausbleibende Bewegung – verursacht überspannte Muskeln und verfilzte Faszien. Die Spannungen erzeugen mit der Zeit Druck auf unsere Gelenke. Der Bewegungsspielraum ist stark eingeschränkt und der Knorpel aufgrund des starken Drucks bedroht. Rezeptoren messen die ins Gelenk drückenden Kräfte, Zugkräfte in den Sehnen und alles, was sich im Bewegungsapparat abspielt. Diese Messergebnisse laufen im Gehirn zusammen. Dort werden sie auch ausgewertet. Sobald die Information ankommt, dass der Verschleiß des Gelenks höher ist als die Reparaturfähigkeit des Körpers, projiziert der Körper einen Schmerz genau dorthin, wo sie entstehen.
Mit den Engpassdehnungen setzt du also genau an der Ursache der Schmerzentstehung an. Du baust die Überspannungen mit jedem Dehnen ab und auch deine Faszien können sich wieder neu “ordnen”. Bei regelmäßiger und richtiger Ausführung nimmst du so den Druck von den Gelenken und erweiterst stetig deinen Bewegungsradius. Die Schmerzen, die dein Körper dir als Alarmschmerzen gesendet hat, gehen zurück. Dies geschieht meist nach nur wenigen Ausführungen, da die Spannungen und somit der Druck nachlassen.

Was ist der Unterschied zwischen aktivem und passivem Dehnen?

Beim passiven Dehnen wird dein Muskel ohne Anstrengung gedehnt. Dabei kann ein Gegenstand oder die Wand bzw. der Boden gegen die Dehnung halten. Dies ist eine sehr starke Dehnung, bei der die Körperstrukturen sehr weit und intensiv auseinandergezogen werden. Durch diese Art erlangt der Körper bei Verfilzungen und Verkürzungen wieder die nötige Räumlichkeit und Weite, wodurch die Gelenke oder auch die Wirbelsäule entlastet werden. Beim aktiven Dehnen strengst du hingegen die Muskelpartie an und löst somit eine Dehnung aus. Das Besondere der Aktiv-Dehnung ist das Auslösen von neuen Programmierungen im Gehirn, die durch die Muskelaktivität zustande kommen. Erst durch sie ersetzt du alte Bewegungsabläufe durch neue und erweiterst die Aktionsradien. Bei unserer Schmerztherapie setzen wir auf beide Formen, denn nur so lösen wir überspannte Strukturen und trainieren neue Bewegungsmuster an.

Aus welchem Material ist die Schlaufe?

Unsere Übungs-Schlaufe ist aus 100%iger Baumwolle gefertigt und nachhaltig produziert. Auch die Verpackung kommt ganz ohne Plastik aus und schont somit unseren Planeten.

Kundenbewertungen für "Knieretter-Set: Knieretter + Schlaufe"
∅ 4,9  von 5 Sternen bei 132 Bewertungen
5 Sterne
(120)
4 Sterne
(11)
3 Sterne
(1)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Ihre Bewertung:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

25.08.2020

Einfach überzeugend Klasse

Ich habe am Übungsprogramm teilgenommen und freue mich täglich über die Übungen, die mir sehr helfen! Ich habe vor einigen Wochen so starke Schmerzen gehabt, dass ich quasi bewegungsunfähig war. Die Übungen haben wir zwar am Anfang Probleme bereitet, habe mir aber im Endeeffekt so viel geholfen, dass ich jetzt quasi schmerzfrei laufen kann – und ich bin sicher, Dass ich in Kürze täglich schmerzfrei bin… Ganz und gar!
Ich bedanke mich von ganzem Herzen für Ihren tollen und wunderbaren Einsatz, den sie wirklich mit ganzem Herzen schenken. Man spürt ihr Engagement, sich für die Menschen einzusetzen kommt wirklich von Herzen!
Außerdem haben Sie eine wunderbare GabeAlles in Ruhe zu erklären – und zwar so, dass man es auch wirklich versteht und umsetzen kann. Auch das ein großes Geschenk.
Ich bedanke mich von Herzen und wünsche Ihnen Gottes Segen für Ihr weiteres tun!
Ihre
Frau Hartlieb-Wallthor
Cesar-Klein-Ring 16
22309 Hamburg

Ich empfehle sie sehr gerne weiter und bin hier in Hamburg auch schon bei ihrer Therapeutin gewesen, die mir auch auf ihre liebevolle Art und Weise wunderbar weitergeholfen hat. Ich war nicht an alle Stellen mit genügendem Druck gekommen. Sie hat mir so gut geholfen, dass ich nur einmal zu ihr hingehen brauchte. Noch einmal danke danke danke Auch an Frau Kloppenburg!

18.08.2020

gutes Produkt mit minimalem Verbesserungspotenzial

Ich mag die Knieretter sehr, habe sie sogar mit in Urlaub genommen nur die Oberfläche könnte noch mehr "Grip" haben, da auf Socken teilweise zu rutschig.

04.08.2020

Super Produkt

Ich bin begeistert von der Qualität und bedanke mich dafür, dass es so etwas Tolles gibt!!!:)

29.07.2020

Baker Zyste Ade

Monatelang hatte much eine Bakerzyste geärgert. Nur drei Tage morgens und abends zwei Minuten auf den Keilen und schon waren die starken Schmerzen vorbei. Nach vier Wochen ist die Zyste verschwunden, die Schmerzen sind weg, die Beweglichkeit ist verbessert und Laufen macht wieder Spaß.

25.07.2020

Die Knieretter sind Fantastisch - ganz mühelos zur 10...

...bzw.. zur 9,5 ?. Mit dem Knieretter komme ich noch besser in die Dehnung , er hilft mir, auch das ganze hintere Bein zu strecken. Toll ist auch, dass man zwei verschiedene Größen zusammen stecken kann.

25.07.2020

Knieretter, nicht nur für die Knie

Zunächst hatte ich gedacht, ich brauche die Knieretter nicht, da ich keine Knieschmerzen habe. Jetzt habe ich sie jeden Tag in Gebrauch, weil ich gemerkt habe, wie gut ich meine Beinmuskulatur dehnen kann, insbesondere im unteren Bereich - Achillessehne. Sie liegen immer einsatzbereit an einem Stuhl und so kann ich jederzeit für ein paar Minuten dehnen. Meine Beine fühlen sich "leichter" an - Prädikat: wertvoll!

24.07.2020

Knieretter sind auch Fersenretter

Drückerset, Schlaufe, Rollen und Gelenkretter sind die perfekte Ergänzung zu den Dehnübungen. Es wird immer besser.....

24.07.2020

Alles top

Sehr hilfreiches Produkt. Man merkt die püositive Veränderung

24.07.2020

Benutzen und schmerzfrei werden

Seit ich mit diesen Hilfsmitteln meine Übungen mache habe ich keine Schmerzen mehr im Knie. Kann jetzt wieder schmerzfrei wandern gehen.

24.07.2020

Besser als Knie-OP

Der Knieretter jeden Abend beim Zähneputzen hilft tatsächlich !

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Ihre Bewertung:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.